B-9



Geplante Stollengröße:
60 000-75 000 m²

Geplante Stollen:
10 Hauptstollen (A-J)
23 Querstollen

Ausgeführte Stollen:
1. Ebene:
7 Hauptstollen (A-G)
15 Querstollen
2. Ebene
1 Hauptstollen (H)
angefangene Querstollen

Baubeginn: Frühjahr 1944

KZ-Häftlinge: ca. 15 000

Alleine im KZ Melk/Quarz B9
grauenvoll ums Leben
gekommen:

ca. 5 000 KZ-Häftlinge

Höhe der Stollen:
1,5 m bis 12 m
je nach Ausbaustufe

Länge der Stollen:
ca. 200 bis 600 m

Führung Gedenkstätte Melk & Wachberg Roggendorf >
< Gedenkfeier KZ Melk
12.05.2015 17:56 Alter: 5 yrs

70 Jahr Gedenkfeier KZ Melk


Vitrine mit Fundstücken aus der Stollenanlage Quarz-Roggendorf B9, die im Zuge der Gedenkfeier dem KZ-Melk übergeben wurde.

Vitrine mit Fundstücken aus der Stollenanlage Quarz-Roggendorf B9, die im Zuge der Gedenkfeier dem KZ-Melk übergeben wurde.

Moderator der Feierlichkeiten und Obmann des Verein MERKwürdig - Alexander Hauer

Moderator der Feierlichkeiten und Obmann des Verein MERKwürdig - Alexander Hauer

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, KZ-Überlebender Andrew Sternberg, Landeshaupmann Erwin Pröll (v.l.n.r.)

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, KZ-Überlebender Andrew Sternberg, Landeshaupmann Erwin Pröll (v.l.n.r.)

Eine vom Stiftsgymnasium Melk berührend gestaltete Gedenkfeier fand am Montag, den 11. Mai 2015, am Gelände des KZ-Melk statt. Neben Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Landshauptmann Erwin Pröll, waren auch einige KZ-Überlebende anwesend. Diese berichteten über ihre Erlebnisse und sprachen besonders die Jugend an um gegen eine Wiederholung von Gräultaten, wie sie zur NS-Zeit passierten, zu mahnen.

Positive Worte fanden die KZ-Überlebenden für den damaligen Lagerarzt Josef Sora, der einer der Wenigen war, der die Häftlinge mit Respekt behandelte. Überraschend anwesend war die Tochter von Josef Sora, die der Gedenkstätte eine kleine Holzbox überreichte. Diese Box wurde von griechischen Häftlingen aus Dankbarkeit für Sora noch in Gefangenschaft gefertigt. Ein weiteres Geschenk, eine Vitrine mit Fundstücken aus der Stollenanlage Quarz-Roggendorf, wurde der Gedenkstätte im Zuge der Feierlichkeiten von uns übergeben. In den Schlußworten kündigte Alexander Hauer (Verein MERKwürdig-Obmann), der die Feierlichkeiten moderierte, noch eine Modernisierung der KZ- Gedenkstätte an.

Auch der ORF berichtete in NÖ Heute darüber:
tvthek.orf.at/program/Niederoesterreich-heute/70017/Niederoesterreich-heute/9743116