quarz-roggendorf



Geplante Stollengröße:
60 000-75 000 m²

Geplante Stollen:
10 Hauptstollen (A-J)
23 Querstollen

Ausgeführte Stollen:
1. Ebene:
7 Hauptstollen (A-G)
15 Querstollen
2. Ebene
1 Hauptstollen (H)
angefangene Querstollen

Baubeginn: Frühjahr 1944

KZ-Häftlinge: ca. 15 000

Alleine im KZ Melk/Quarz B9
grauenvoll ums Leben
gekommen:

ca. 5 000 KZ-Häftlinge

Höhe der Stollen:
1,5 m bis 12 m
je nach Ausbaustufe

Länge der Stollen:
ca. 200 bis 600 m

Pläne

Quarzsand-Abbaupläne Quarzwerke bis 2029 (Quelle: Quarzwerke)
Quarzsand-Abbaupläne Quarzwerke bis 2046 (Quelle: Quarzwerke)
Aufnahme von Roggendorf kurz nach dem 2. Weltkrieg
Plan von 1980 Jost Berger

Plan von den Melker Höhlenforschern 1983
Original-Plan von Ing. Büro Fiebinger 20.04.1944
Geheimplan gefunden in einem US-Archiv (vermutlich nachgezeichnet)


Der Wachberg in Roggendorf bei Melk
Geheimer Kommandoplan













Originalplan der Stollenanlage Quarz (Ausstellung KZ Melk)

Stollenplan Quarz B9 Melker Höhlenforscher zum Download

Plan-Quarz-Eisenbauer-A4.pdf